| THEATERPÄDAGOGISCHE INSZENIERUNG

 

F R Ä U L E I N   E L S E

nach Arthur Schnitzler

 






MIT Lilli Gehrke, Florian Käune

LEITUNG & REGIE Stefanie Büttgenbach

REGIEASSISTENZ Katharina Frölich

MUSIK Michel Schallenberg

VIDEO David Seul

TRAILER Nico Plancq

VIDEO SUPPORT Nico Plancq

ZFZ SUPPORT Clara Nielebock

 

Premiere am 06. Juli 2018 im Musischen Zentrum der RUB




Das Projekt entsteht in Kooperation mit dem Musischen Zentrum der Ruhr Uni Bochum.

Gefördert durch die Stadt Bochum.

 

 

„Aber was in mir vorgeht und was in mir wühlt und Angst hat, habt ihr euch darum je gekümmert?“

Eine junge Frau - Fräulein Else. Auf der Suche nach Identität, Zugehörigkeit und Sexualität. Ein Brief, eine Bitte, eine Forderung.

Fräulein Else. Hin und hergerissen zwischen Selbstermächtigung, Loyalitätsgefühlen und den unausgesprochenen Gesetzen des gesellschaftlichen Lebens.

In Arthur Schnitzlers Text hören wir Else. Wir sehen in ihre Gedankenwelt. Wir stecken in dem Kopf einer jungen Frau, die innerhalb weniger Augenblicke entscheiden muss, wer und was sie sein will.

 

© zfz | Clara Nielebock














Dieses Projekt kann realisiert werden durch die freundliche Unterstützung von:




Logo_Stadt Bochum_schwarz_RGB.jpg
Logo_RUB_BLAU_srgb.jpg
012_studiobuehne_weiss.jpg